digitalfunk-übung

Nach dem Umzug ins ’neue‘ Ausweichquartier, wurde der ’neue‘ Funk beübt.

16 Kameraden nutzten die von Lotsenkommandant Michael Lauß organisierte Übung, um mit den neuen Digitalfunkgeräten vertraut zu werden.

Nach einer theoretischen Einführung wurde die Mannschaft in mehrere Gruppen aufgeteilt und an verschiedene Stellen des Löschbereichs geschickt, die teilweise in der Vergangenheit mit den Analogfunkgeräten problematisch waren.

Die FF Windhaag stellte dankenswerterweise ihre 3 Funkgeräte zur Verfügung, sodass mit 6 Geräten wirklich ordentlich geübt werden konnte.

Nicht nur der neue Trunked Mode – der in etwa wie ein Handy-Netz funktioniert – sondern auch der Direct Mode (entspricht in etwa dem herkömmlichen Analogfunk) überzeugten die Teilnehmer.

Gewöhnungsbedürftig ist jedenfalls noch das lange Warten, das vom Drücken der Sprechtaste bis zum Quittierungston notwendig ist, da sonst die Funkgespräche abgeschnitten sind.

Im April 2020 soll der ganze Bezirk ausschließlich digital funken – die analogen Geräte sollen dann nicht mehr in Betrieb genommen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.