Wintersonnenwende mit Perchtenbesuch

Nur wenige Höhenmeter waren ausschlaggebend, dass es beim Sonwendfeuer schneite.

Die Bewerbsgruppe hat auf der Schmiedhöhe wieder ein Wintersonnwendfeuer mit Punschstand vorbereitet. Während es unten regnete, war da oben tatsächlich Schneefall, der die Umgebung romantisch weiß einfärbte.

Ganz besonders war der Besuch der Gutauer Stoaperchten, der dem einen oder anderen Kind ganz schön große Augen ins Gesicht zauberte. Aber die Perchten stellten sich als ganz familienfreundlich heraus und hatten einen sehr schönen Auftritt.

Bei Punsch und Raclette-Broten konnten wirklich alle den kürzesten Tag des Jahres genießen. Von nun an geht’s schon wieder bergauf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.