Sturmtief Bianca lässt Strommast brennen

Das Sturmtief Bianca hat auf dem Güterweg zwischen Pölzmühle und Spörbichl Bäume auf die Stromleitung geworfen, was anschließend einen Mast in Brand gesetzt hat.

Die Feuerwehren Windhaag und Spörbichl wurden kurz vor Mitternacht zum Brandeinsatz alarmiert. Da die Stromleitung unter Spannung steht ist ein Vorgehen in solch einem Fall immer sehr gefährlich. Und wieder einmal gestaltete sich die Kommunikation mit dem Netzbetreiber Linz AG als sehr schwierig. Nicht zum ersten Mal ist es selbst der Feuerwehr als Einsatzorganisation nicht möglich, Kontakt herzustellen.

Erst nach über einer Dreiviertel-Stunde war die Abschaltung des Stromes sichergestellt und es konnte mit der Brandbekämpfung, die sich vergleichsweise einfach darstellte, begonnen werden.

Da es mit schöner Regelmäßigkeit mehrmals im Jahr zu Einsätzen an dieser Stelle kommt, und die Leitung schon mehr geflickt als intakt ist, sollte eine ordentliche Leitungsführung durch den Netzbetreiber wohl auch einmal überdacht werden.

Die Einsatzbereitschaft war gegen 01:15 wiederhergestellt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.